STATUS-SEMINAR 2014

«ça suffit – es ist genug!»

Die Diskussion um Suffizienz hat Einzug in die Forschung und in die politische Agenda gehalten. Die Forderung nach Verzicht ist allgegenwärtig! Doch was bedeutet Suffizienz? In was für einem Spannungsfeld sollte Suffizienz betrachtet werden? Wie realistisch ist die Forderung nach Masshalten, wenn
der Konsum (noch) nicht schmerzt? Was bedeutet dies für unseren Lebensalltag und vor allem auch für den gebauten Lebensraum? Welche Hemmnisse bestehen auf dem Weg zu einem massvollen Verbrauch der Ressourcen und wie lassen sich diese überwinden?
Im 18. Status-Seminar 2014 «Forschen für den Bau im Kontext von Energie und Umwelt» werden Forschungsprojekte unter dem Gesichtspunkt von Suffizienz, Effizienz und Konsistenz vorgestellt und diskutiert. Damit wollen wir sehen, ob die Forschung die neuen Fragestellungen aufgreift und klären, wo noch Forschungsaktivitäten lanciert werden müssen. Es ist uns dabei ein grosses Anliegen, das Thema Suffizienz möglichst vielschichtig zu betrachten, um einen ganzheitlichen Bogen zwischen Wertehaltung, Technologie und Materialisierung schlagen zu können.